Rohrwendel & Wendelbiegen für verschiedene Einsatzgebiete

Kühlwendel für Anlagenbau

Kühlwendel für Anlagenbau

Ob als Handlauf für Treppen, Kühlschlangen im Anlagenbau oder einfach als Kunstobjekt – gewendeltes Rohr kommt in vielen Bereichen und Branchen zum Einsatz.

Mit Hilfe einer CNC-gesteuerten Ringbiegemaschine unterstützt durch eine zusätzliche Mess- und Steuereinrichtung ist es möglich präzise und passgenaue Wendeln zu fertigen.

Ausschlaggebend für die exakte Passform einer Rohrwendel sind der Biegeradius und die Verdrehung des Rohres in Bezug auf die abgerollte Länge.

Ablauf einer Wendelung

Kupferwendel für den Behälterbau

Kupferwendel für den Behälterbau

Der Biegeradius wird über die Zustellung der dritten Walze der Biegemaschine erreicht. Geprüft wird hier über ein Radiermessgerät. Drallrollen heben das Rohr in die entsprechend gewünschte Steigung. In der Vergangenheit war das Anheben der Rohrwendel der Erfahrung des bedienenden Mitarbeiters überlassen. Heute misst die zusätzliche elektronische Messeinrichtung während des Biegeprozesses die Verdrehung und die abgerollte Länge des Rohres und zeigt Abweichungen vom Sollwert sofort an, so dass der Bediener diese umgehend korrigieren kann.

Die exakte Steigung einer Rohrwendel wird also durch die Verdrehung des Rohres erreicht – genau hier besteht die Komplexität des Wendelbiegens. Nichtrunde Profile lassen sich ohne unerwünschte Verdrehung um die eigene Achse nur durch komplizierteste technische Verfahren wendeln.

Mit Hilfe unserer leistungsfähigen CNC-gesteuerten Ringbiegemaschine können auch Rohrdimensionen weit über der Handlaufgröße (Ø42,4mm) gewendelt werden.

Häufig kommen Materialien wie Edelstahl (auch geschliffen), Stahl, Aluminium und Messing zum Einsatz.

Sollten Sie Interesse an einem gewendelten Handlauf oder Geländer, einer Kühlwendel oder Fragen zum Verfahren des Wendelbiegens haben sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie.