Wenn’s eng wird: Dornbiegen

Dornbiegeprodukt Kleiderbügel

Dornbiegeprodukt Kleiderbügel

Der gewünschte Radius beeinflusst unmittelbar die Wahl des Biegeverfahrens. Bei sehr engen Biegeradien sind es unsere Dornbieger, die wir zum Einsatz heranziehen.

Das Dornbiegeverfahren, oder auch Rotationszugbiegen genannt, eröffnet viele Möglichkeiten z.B. im Design oder der Industrie. Typisch sind

  • enge Biegeradien von ca. dem 2-fachen Rohrdurchmesser (R=2xD neutrale Faser)
  • Geraden und Bögen, die sich abwechseln sowie
  • die freie Orientierung im Raum.

Beim Dornbiegen wird das Rohr auf den sogenannten Dorn geschoben und mit der Klemmbacke am Werkzeug fixiert. Im nächsten Schritt rotiert die Biegerolle mit der Klemmvorrichtung und das Rohr wird vom Dorn herunter um das Werkzeug gebogen.

Ein typischer Effekt beim Dornbiegen sind Falten auf der Bogeninnenseite des gebogenen Rohres, die durch gestauchtes Material entstehen. Mit Faltenglättern wird dem entgegengewirkt.

Das Besondere beim Dornbiegen

Dornbiegemaschine

Dornbiegemaschine

Für jede Kombination aus Rohrdurchmesser und Biegeradius wird ein eigener Werkzeugsatz benötigt. Daher bieten wir Ihnen Dornbiegeleistungen auf der Basis von über 130 verschiedenen Werkzeugen an, die Sie der Werkzeugtabelle für Dornbieger entnehmen können.

Beim Rotationszugbiegen setzen wir sowohl Maschinen mit numerischer Steuerung per Code (NC) als auch konventionell gesteuerte Maschinen ein. Näheres zu unseren Maschinen für das Dornbiegen finden Sie unter Maschinenpark.