Rechteckrohr

Wir biegen Rechteckrohre im Ringbiegeverfahren. Dies erfolgt entweder mit unserer CNC-Ringbiegemaschine oder unserer größten Biegemaschine Comac 310HV8V bzw. weiteren kleineren Ringbiegemaschinen. Möglich sind dabei in der Regel Radien ab ca. 10-fachem Profilquerschnitt. Gebogene Rechteckrohre können aus verschiedenem Material bestehen, wie zum Beispiel Stahl, Edelstahl oder Aluminium.

Mit der CNC-Biegetechnik können wir verschiedene Radien und Geraden aneinanderreihen. Daher ist es möglich bspw. Ellipsen, Schweifbögen, Korbbögen etc. zu biegen. Die Biegekontur der Rechteckrohre kann auch mit geraden Ausläufen abgeschlossen werden.

Rechteckrohre sind Hohlprofile. Für ein optimales Biegeergebnis sollte die Verformung des Profils möglichst gering gehalten werden. Um die Stabilität der Profile sicher zu stellen, muss die Wandung bei größeren Abmessungen entsprechend mitwachsen. Wir beraten Sie gerne zum passenden Profilquerschnitt.

Durch die CNC-Steuerung unserer Maschine kann die x-Achse während des Transportes des Rechteckrohres zugestellt werden. Dies ermöglicht uns unerwünschte Verformungen (wie z. B. Wellen im Innenbogen und Stauchungen an den Außenseiten) gering zu halten. Zudem sind harmonisch aussehende Übergänge von Geraden zum Bogen möglich.

Gebogene Konstruktionen verbessern das Design Ihres Produktes und senken die Herstellkosten gegenüber einer klassischen Schweißkonstruktion. Sichern Sie sich diese Marktvorteile.

Gebogenes Rechteckrohr über die schwere Achse (Biegeform Nr. 25)

Das Biegen über die schwere Achse (x-x) erfordert den höchsten Krafteinsatz, da der Widerstand dort am größten ist. Hierbei wird gegen die kurze Seite des Rechteckrohres gedrückt. D

Rechteckrohr Nr. 25

Rechteckrohr Nr. 25

urch die geringe Höhe des Profils auf dieser Seite, kann eine gute Qualität des Rechteckrohres trotz des Biegevorgangs beibehalten werden.

Gebogenes Rechteckrohr über die leichte Achse (Biegeform Nr. 26)

Das Biegen über die leichte Achse (y-y) benötigt den geringsten Krafteinsatz,

Rechteckrohr Nr. 26

Rechteckrohr Nr. 26

da der Widerstand dabei am geringsten ist. Da bei dieser Biegung des Rechteckrohres gegen die längere Seite gedrückt wird, sollte das Profil über eine genügende Wandstärke verfügen, damit der Wellenbildung im Innenbogen entgegen gewirkt wird. Auch die möglichen erreichbaren Radien sind bei dieser Biegeform begrenzt.

Anwendungsbereiche

Mögliche Produkte eines gebogenen Rechteckrohres sind z. B.

  • Dachträger in der Baubranche
  • Regale
  • Träger als Unterkonstruktionen im Fassadenbau
  • Carports
  • Überdachungen
  • Maschinengestelle im Anlagenbau
  • Torbögen im Metallbau

 

Gern bieten wir Ihnen auch den Versand per Spedition an. Dafür verpacken wir Ihre Biegeteile nach Transportbedarf und verladen diese mit unseren Staplern oder mit unserem Kran.

Wünschen Sie weitere Informationen? Dann zögern Sie nicht, uns eine E-Mail zu schreiben. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein kostenfreies Angebot.